SPEZIALSERIE

SDV Serie

Für Dispersionslackierung ist die Lösungsmittelechtheit und Alkaliechtheit nach DIN 16524 ausreichend. Eine Serie, die diese Anforderungen erfüllt, ist unsere SDV-Serie.

SDV Serie

Spezialserie zur Druckveredelung

Bedingt durch moderne Weiterverarbeitungstechnologien steigt das Reklamationsrisiko bei der Druckveredelung ständig.

Generell gelten für:

  • Folienlaminierung
  • UV-Lackierung*
  • Kalandrierung
  • Nitrolackierung

folgende Richtlinien für Druckfarben:

  1. lösemittel- und alkaliecht nach DIN 16524.
  2. frei von Scheuerpasten, Wachsen und Siliconen.
  3. kastenstabile und walzenfrische Farben sind nicht geeignet, da durch die etwas langsamere Trocknung ein Kleben bzw. Anlösen der Farbe auftreten kann.

Für Dispersionslackierung ist die Lösungsmittelechtheit und Alkaliechtheit nach DIN 16524 ausreichend.

Eine Serie, die diese Anforderungen erfüllt, ist unsere SDV-Serie.

Echtheiten

  Farbnr. Licht Lasur Sprit Nitro Alkali
SDV-Euro-Gelb 69046 5 + + + +
SDV-Euro-Magenta 69047 5 + + + -
SDV-Euro-Cyan 69048 8 + + + +
SDV-Schwarz 51336 8 - + + +

*alle Echtheiten
+ Eigenschaft gegeben, - Eigenschaft nicht gegeben

Diese Serie eignet sich nur für Druck mit anschließender Veredelung, da die Scheuerfestigkeit durch den Verzicht von Gleitmittelzusatz ungenügend ist.

*Bei UV Lackierungen empfehlen wir den Auftrag eines Primers. Der Primer sollte auf den UV Lack abgestimmt sein.

Diese technische Beschreibung soll Sie informieren und beraten – sie entspricht unserem derzeitigen Kenntnisstand. Da der konkrete Anwendungsfall jedoch von einer Vielzahl von Faktoren abhängig ist, auf die wir keinen Einfluß haben, kann eine Garantie für den Druckausfall nicht abgeleitet werden.