Produktlinie „Microbe Protect“ von Epple: Antivirale Tests bestätigen die schnelle Reduzierung von Coronaviren

Die neuen Lacke der Produktlinie „Microbe Protect“ haben seit der Markteinführung im Juni 2020 viele Händler und Druckereikunden überzeugt bzw. deren Interesse geweckt. Zum einen mit einem starken Druckergebnis, zum anderen mit einem antimikrobiellem und antiviralem Lackadditiv. Jetzt haben die Lacke antivirale Tests an einem Stamm der Corona-Familie positiv durchlaufen.

„Die Leistungsfähigkeit unserer Produkte weisen wir immer in fundierten Tests nach. Bei unserer Produktlinie „Microbe Protect“ mit exklusivem Nanosilber-Wirkstoffkomplex ist das Kundeninteresse an Testreihen besonders hoch“, erklärt Dr. Carl Epple, Mitglied des Vorstands und Leiter Innovation und Entwicklung bei der Epple Druckfarben AG. Er ergänzt: „Deshalb haben wir zur Validierung der antibakteriellen und antiviralen Wirksamkeit des Lackadditivs verschiedene Druckmuster bei renommierten externen Prüfinstituten untersuchen lassen. Dazu zählen mit Finishfit® WBC Gloss Microbe Protect 2400 durchgeführte antivirale Tests an einem Stamm der Corona-Familie“. Der Dispersionslack bietet sich unter anderem zum Einsatz auf Pharma- und Lebensmittelverpackungen, Magazinen und Spielkarten an.

Information zur antibakteriellen und antiviralen Wirksamkeit

Die Reduktion von Bakterien auf dem Lackfilm des Finishfit® WBC Gloss Microbe Protect 2400 wurde gemäß ISO 22196:2011 an unterschiedlichen Druckmustern gegen gängige Bakterienarten getestet. Die Untersuchungen ergaben eine Verringerung der Keimzahl um bis zu 99,99 % (Logstufe 4). Zusätzlich zeigte eine erste antivirale Untersuchung eines Druckmusters in Anlehnung an die Leitlinie des Robert-Koch-Instituts sowie die ISO 21702:2019 gegen einen Stamm der Corona-Virusfamilie (BCoV) eine Reduktion um 99,98 % innerhalb einer Stunde.

Die Lacke der Serie Finishfit® Microbe Protect beinhalten ein Additiv mit antibakterieller und antiviraler Wirksamkeit. Was steckt dahinter? Die Lacke enthalten elementare Silber-Nanopartikel, die fest im Lackfilm verankert sind. Von dort aus gelangen positiv geladene Silberionen an die Lackoberfläche, die die Anzahl der Bakterien und Viren deutlich reduzieren. Die Wirkung ist permanent und langanhaltend, da die Nanopartikel selbst nicht freigesetzt und von dem getrockneten Lack nicht abgerieben werden können. Der Gesundheitsschutz für Anwender und Konsument ist dabei gewahrt.

UNTERNEHMENSINFORMATION EPPLE DRUCKFARBEN AG

Die Epple Druckfarben AG steht für einzigartige Perfektion in jedem Detail. Seit 1870 verkörpert Epple permanente Weiterentwicklung und höchste Qualitätsansprüche. Als führender Hersteller von Offsetdruckfarben hat Epple durch die frühzeitige Entwicklung von mineralölfreien Öko-Serien und speziellen Farbtypen für sehr lange Waschintervalle im Schön- und Widerdruck seine Innovationskraft demonstriert. Dies zeigt sich auch auf dem Sektor Farben für Lebensmittelverpackungen mit den patentierten Produkten BoFood® MU und BoFood® Organic. Sowohl Nachhaltigkeit als auch Flexibilität im Handeln besitzen beim mittelständischen Familienunternehmen eine hohe Priorität. Wie kaum ein anderes Unternehmen ist Epple in der Lage, maßgeschneiderte Lösungen für die individuellen Wünsche seiner weltweiten Kunden anzubieten.